Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in Ihr gedenke ich zu leben
(Albert Einstein)

Sehr geehrte Damen und Herren,

genau um diese Zukunft dreht sich alles beim Institut für FinanzManagement Bremen. Wir möchten Sie herzlich, als Ihr Partner für alle Themen rund um die Private und Betriebliche Vorsorge begrüßen.

Wir sind ein unabhängiges inhabergeführtes Maklerhaus mit Sitz Bremen. Unser Handeln folgt der hanseatischen Kaufmannstradition und wird dabei von folgenden Werten bestimmt:

Bedarfsgerechte Beratung:

Wir erfüllen die Anforderungen unserer Kunden durch bedarfsgerechte Konzepte, partnerschaftliche Beratung und zielgerichtetes Handeln.

Unabhängige Beratung:

Unsere Unabhängigkeit von Versicherungsgesellschaften und Banken ist für uns eine unabdingbare Voraussetzung dafür, unseren Kunden diejenigen Lösungen anbieten zu können, die zur Erfüllung ihrer Anforderungen am geeignetsten sind.

Verantwortung:

Wir sind uns der Verantwortung bewusst, die wir übernehmen, wenn uns ein Kunde sein Vertrauen schenkt. Wir unterstützen unsere Kunden bei der Wahrnehmung Ihrer Verantwortung für ihre Zukunft.

Zufriedene Kunden:

Wir sind dann langfristig erfolgreich, wenn unsere Kunden zufrieden sind, wenn sie uns weiterempfehlen und davon überzeugt sind, dass sie sich auf uns verlassen können.

Sind das auch für Sie wichtige Werte? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

Mail: info@ifm-bremen.de
Fon: 0421 83 94 900 - 0
Fax: 0421 83 94 900 -1

Wir freuen uns auf Sie!

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Lars Aumann
(Inhaber)

Denken Sie auch: Ich kenne zwar den Preis meiner Versicherung, aber ihren Nutzen kann ich nicht erkennen! Wenn Sie auch so denken, dann sollten wir uns dringend einmal zusammensetzen.
Als unabhängiges Finanzberatungsunternehmen möchten wir Sie genau an dieser Stelle unterstützen.

Unsere Beratungs- und Vermittlungsleistungen umfassen die Themen:

(Langfassung)

Sicherlich kennen Sie auch die Situation: Ein Blick auf die Kontoauszüge am Anfang des Jahres beschert einem das reinste Grauen. Vom hart verdienten Einkommen ist kaum noch etwas da. Denn neben den üblichen regelmäßigen Ausgaben hat auch noch die Versicherungsgesellschaft die fällige Jahresprämie für die Hausrat, Haftpflicht-, oder Rechtschutzversicherung abgebucht. Zusätzlich kommen noch die monatlichen Abbuchungen für die Krankenzusatzversicherung, den Bausparvertrag und den Riestervertrag hinzu. Da stellt sich schnell die Frage: Reicht es nicht, dass ich schon so viel von meinem Einkommen für Steuern und Sozialabgaben abgeben muss? Wofür noch all diese anderen Versicherungen und Sparverträge? Geht es Ihnen auch so? Denken Sie auch: Ich kenne zwar den Preis meiner Versicherung, aber ihren Nutzen kann ich nicht erkennen! Wenn Sie auch so denken, dann sollten wir uns dringend einmal zusammensetzen.

Als unabhängiges Finanzberatungsunternehmen möchten wir Sie genau an dieser Stelle unterstützen. Im ersten Schritt beraten wir unsere Kunden rund um die Themen, die für eine private Vorsorge sinnvoll sind. Ob eine bestimmte Versicherung sinnvoll ist oder nicht, hängt dabei immer von der individuellen Situation und den Bedürfnissen des Kunden ab. Erst wenn der Kunde die Notwendigkeit einer bestimmten Form der Absicherung für sich erkannt und akzeptiert hat, macht der Abschluss und die Suche nach einer geeigneten Versicherung Sinn. Darüber hinaus sollte man für seine Vorsorge auch nicht zu viel bezahlen – vielmehr sollte das Preis-Leistungsverhältnis stimmen. Hier kommt unsere Unabhängigkeit für Sie zum Tragen. Wenn erst einmal Ihr Absicherungsbedarf bestimmt ist, können wir als unabhängiger Makler die für Sie geeignetste Lösung auf dem Markt realisieren – und das für Sie zum optimalen Preis-Leistungsverhältnis!

Erkennen Sie für sich Beratungs- bzw. Handlungsbedarf bei einem der folgenden Themen, dann überzeugen Sie sich von unserer Dienstleistung und vereinbaren Sie ein persönliches Gespräch.

Unsere Beratungs- und Vermittlungsleistungen rund um die Themen:

Altersvorsorge

Absicherung bei Einkommensausfall

Geldanlage

Finanzierung

Gesundheitsvorsorge

Vermögensschutz

(Kurzfassung)

Unter Umständen ist es Ihnen auch schon einmal so gegangen. Sie haben Einstellungsgespräche geführt und der qualifizierte zukünftige Mitarbeiter hat sich gegen Ihr Unternehmen entschieden. Dabei haben Sie alles in Ihren Möglichkeiten getan, um ihm die Entscheidung für Ihr Haus leicht zumachen, vielleicht sogar ein bisschen mehr als üblich…

Aufgrund der demografischen Entwicklungen reicht es als Arbeitgeber künftig nicht mehr aus, sich nur als Bereitsteller eines Arbeitsplatzes zu zeigen. Es ist notwendig geworden, sich auf dem Arbeitsmarkt als „Marke“ zu positionieren

Das Employer Branding – so nennt das moderne Marketing die Präsentation eines Unternehmens als Arbeitgeber-Marke – umfasst mehr als nur die harten Fakten, wie Lohn, Urlaub oder vermögenswirksame Leistungen. Diese „basics“ werden ebenso oder besser vom Wettbewerb angeboten. Es kommt vielmehr auf „Mehrwerte“ an, die das Unternehmen als Arbeitgeber einzigartig macht. Spürbare Mehrwerte bieten dabei die Instrumente der betriebliche Vorsorge. Bekannte Bausteine einer solchen betrieblichen Vorsorge sind:

(Langfassung)

Nicht Arbeit, nicht Kapital, nicht Land und Rohstoffe sind die Produktionsfaktoren, die heute in der Gesellschaft zählen, sondern das Wissen der Mitarbeiter in den Unternehmen.
(Peter F. Drucker, amerikanischer Ökonom)

Unter Umständen ist es Ihnen auch schon einmal so gegangen. Sie haben Einstellungsgespräche geführt und der qualifizierte zukünftige Mitarbeiter hat sich gegen Ihr Unternehmen entschieden. Dabei haben Sie alles in Ihren Möglichkeiten getan, um ihm die Entscheidung für Ihr Haus leicht zumachen, vielleicht sogar ein bisschen mehr als üblich…

So oder ähnlich geht es Personalverantwortlichen in der letzten Zeit häufiger. Neben dem ihnen bekannten Absatzmarkt für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung, müssen Sie sich auf einem neuen Markt behaupten, dem Arbeitsmarkt. Dieser Markt hat sich aufgrund soziodemografischer Entwicklungen signifikant geändert und wird sich noch weiter verändern. Im Bereich der Fach- und Führungskräfte herrscht heute ein Überangebot an offenen Stellen. Lauf einer Studie der Prognos AG fehlen in Deutschland im Jahr 2030 bis zu 5,5 Millionen Personal- und Fachkräfte. Das führt zwangsläufig dazu, dass es gerade für kleinere Unternehmen zunehmend schwieriger wird, geeignete Bewerber für Ihren Bedarf zu finden und zu gewinnen. Es dürfte aber genauso schwierig werden, die beschäftigten Fachkräfte dauerhaft an das Unternehmen zu binden sowie Fachkräfte dauerhaft an das Unternehmen zu binden. Es reicht daher nicht mehr aus, sich nur als Bereitsteller eines Arbeitsplatzes zu zeigen. Es ist notwendig geworden, sich auf diesem speziellen Markt als „Marke“ zu positionieren.

Das Employer Branding – so nennt das moderne Marketing die Präsentation eines Unternehmens als Arbeitgeber-Marke – umfasst mehr als nur die harten Fakten, wie Lohn, Urlaub oder vermögenswirksame Leistungen. Diese „basics“ werden ebenso oder besser vom Wettbewerb angeboten. Es kommt vielmehr auf „Mehrwerte“ an, die das Unternehmen als Arbeitgeber einzigartig macht. Spürbare Mehrwerte bieten dabei die Instrumente der betriebliche Vorsorge. Bekannte Bausteine einer solchen betrieblichen Vorsorge sind:

Die Gesundheit ist bekanntlich das höchste Gut, das sich ein Arbeitgeber für seine Mitarbeiter wünschen kann. Und Gleiches gilt natürlich auch für die Arbeitnehmer selbst – wer möchte nicht möglichst lange gesund durchs Leben gehen?

Die betriebliche Gesundheitsvorsorge bietet hier ganz neue Möglichkeiten, den Mitarbeitern attraktive Angebote über den Betrieb zur Verfügung zu stellen. Konkret sind dies z.B. Lösungen für die Kostenübernahme von

Neuesten Erhebungen zu Folge hat die Gesundheitsvorsorge der Altersvorsorge den Rang im Interesse von Beschäftigten abgelaufen. Immer mehr Unternehmen reagieren auf diesen Trend und bieten ihren Mitarbeitern über betriebliche Vorsorgemodelle echte, weil spürbare, Mehrwerte. Spürbare Mehrwerte entstehen aber auch für das Unternehmen: Die Mitarbeiterbindung steigt, die Mitarbeitergewinnung wird einfacher, Fehl- und Arbeitsunfähigkeitszeiten sinken, die Motivation steigt,…

Wenn auch Sie sich in diesem Markt etablieren und für Ihre (künftigen) Mitarbeiter und Ihr Unternehmen echte Mehrwerte schaffen wollen, dann sprechen Sie mit uns! Unsere Beratungsleistung umfasst mehr, als die reine Versicherungsleistung. Wir bieten Ihnen ein Konzept aus:

(Kurzfassung)

4
5

Betreiber des Internetangebots:

IFM Institut für FinanzManagement Bremen
Eduard-Suling-Str. 17
28217 Bremen

Inhaber: Dipl.-Kfm. Lars Aumann
Telefon: 0421 83 94 900 - 0
Telefax: 0421 83 94 900 - 1
E-Mail: info@ifm-bremen.de
Web: www.ifm-bremen.de
Steuer-Nr: 7310888685

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 RStV:

Lars Aumann (Anschrift wie oben)
Lars Aumann ist Diplom-Kaufmann und tätig als Versicherungsmakler mit Erlaubnispflicht nach § 34 d Abs. 1 GewO. Die Erlaubnis wurde von der Handelskammer Stade, Am Schäferstieg 2, 21680 Stade unter der Registernummer D-V9K2-T9UZA-22 erteilt. Die Erlaubnis nach § 34 c, Abs. 1 GewO wurde durch das Stadtamt Bremen, Stresemannstraße 48, 28207 Bremen erteilt.

Gemeinsame Registerstelle nach § 11 a Abs. 1 Nr. 4 VersVermV:

Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V.
10178 Berlin, Breite Straße 29
Telefon: 0180 600 58 50 (Festnetzpreis 0,20 €/Anruf; Mobilfunkpreis max. 0,60 €/Anruf)
Registerabruf: www.vermittlerregister.info

Beteiligungen:

Es besteht keine unmittelbare oder mittelbare Beteiligung über zehn Prozent am Stimmrecht oder Kapital eines Versicherers durch Maklerunternehmen/Versicherungsmakler.
Es besteht keine unmittelbare oder mittelbare Beteiligung über zehn Prozent an Stimmrecht oder Kapital des Maklerunternehmens/Versicherungsmakler durch Versicherer.

Schlichtungsstellen:

Versicherungsombudsmann e.V.
Prof. Dr. Günter Hirsch
Postfach 08 06 32, 10006 Berlin
www.versicherungsombudsmann.de
Ombudsmann Private Kranken- und Pflegeversicherung
Heinz Lanfermann
Postfach 06 02 22, 10052 Berlin
www.pkv-ombudsmann.de

Rechtliche Hinweise / Haftungsausschluss:

Wir aktualisieren und überprüfen die Inhalte auf unseren Webseiten ständig, um Ihnen stets die best möglichen Informationen zu bieten. Trotz aller Sorgfalt können wir leider nicht vermeiden, dass sich relevante Daten zwischenzeitlich verändert haben. Daher können wir eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Ihnen zur Verfügung gestellten Informationen nicht übernehmen. Gleiches gilt auch für alle anderen Webseiten, auf die mittels Hyperlink verwiesen wird. Das Institut für FinanzManagement Bremen und/oder ihre angeschlossenen Unternehmen ist für den Inhalt der Webseiten, die aufgrund einer solchen Verbindung erreicht werden, nicht verantwortlich.

Des Weiteren behalten wir uns das Recht vor, stets Änderungen oder Ergänzungen der bereitgestellten Informationen vorzunehmen. Bitte beachten Sie, dass etwaige Berechnungen/Darstellungen von Wertentwicklungen etc. von vielen, veränderbaren Faktoren abhängen und dass geringfügige Abweichungen in den von uns zugrunde gelegten Annahmen bzw. Faktoren (Zinssätze, Inflationsrate etc.) erhebliche Änderungen in der Gesamtberechnung zur Folge haben können. Gleiches gilt für Abweichungen aufgrund von Änderungen gesetzlicher Bestimmungen, behördlicher Maßnahmen, Änderungen der Rechtsprechung oder der uns überlassenen Informationen sowie für den Eintritt der gewünschten wirtschaftlichen und steuerlichen Ziele. Dementsprechend können wir leider ebenfalls keine Gewähr für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Unveränderbarkeit solcher Darstellungen übernehmen.

Darüber hinaus ist jede Haftung ausgeschlossen, es sei denn, die Haftung beruht aufgrund vorsätzlichem oder fahrlässigem Handelns, der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht oder der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Eine etwaige Haftung ist der Höhe nach begrenzt auf unsere Vermögensschadenshaftpflichtversicherung, die sich zur Zeit auf EUR 1,0 Mio. je Schadensfall beläuft. Die vorgenannten Regelungen gelten auch für unsere Verrichtungs- und/oder Erfüllungsgehilfen. Im Rahmen unserer Dienstleistung erbringen wir keine Rechtsberatung.

Inhalt und Struktur dieser Webseiten sind urheberrechtlich geschützt. Die Vervielfältigung von Informationen oder Daten, insbesondere die Verwendung von Texten, Textteilen oder Bildmaterial, bedarf der vorherigen, schriftlichen Zustimmung des Institut für FinanzManagement Bremen Bremen, im März 2010